Mila Sofie & Liah Marie

#1 von Marina Heise , 20.09.2016 03:44

Auch ich möchte euch meine Geschichte erzählen .
Sie begann am 30.7.2015 meine Periode blieb aus und ich machte einen Test prositiv ich war glücklich und ängstlich zu gleich machte noch einen diese war negativ und da ich so ungeduldig war machte ich noch einen da ich erst am nächsten Tag zum Arzt konnte dieser war wieder positiv.
Am nächsten Tag beim Arzt wurde es mir dann bestätigst ICH BIN SCHWANGER die Freude war meiner Seite sehr groß die der anderen und meines Partner eher weniger aber ich setze mich durch und behielt das Kind . Es lief alles super zumindestens dachte ich dies ... irgendwann in der 16ten Woche bekam ich eine Blasenetzündung doch meine Ärztin interessiert sich kaum dafür, lieber sprach sie über Geld für die nächsten Ultraschalle. Ich suchte mir also noch am gleichen Tag einen anderen Frauenarzt zu dem ich direkt am nächsten Montag kommen sollte . Sie guckte sehr gründlich nach meinem Kind und fand unregelmässigkeit es war zu klein und nicht gerecht endwickelt. Sie schickte mich also direkt nach Köln zur pänatral Untersuchung die dort feststellten das ich eine sehr starke platzentainsuffizäns hatte dies war in der 19ten Woche die Ärzt sagten mir ich solle versuchen prositiv zu denken und in 3 wochen wieder zukommen das tat ich dann auch . Doch es stand schlecht um mein Mädchen das Fruchtwasser war schon zurück gegangen und sie hatte kaum zugenommen also sagte man mir ich müsse 3 wochen überstehen dann würde man sie versuchen zu holen . Gesagt getan ich hatte eine Woche vor dem Termin in Köln noch eine Untersuchung bei meiner Fä sie schaute vom Bauch aus wie es meiner kleinen Prinzessin ging und machte auf einmal den Bildschirm aus . Das schlimme ist ich wusste was jetzt kam und im gleichen Moment ertönten ihre Worte " Es tut mir leid aber ihr Kind ist verstorben" für mich brach die Welt zusammen ich musste sofort ins Kh und wurde eingeleitet 2 schlimme Tage in den wehen kam sie dann endlich still und leise auf die Welt meine kleine Prinzessin Mila Sofie . Ich verbrachte 12 Stunden mit ihr ganz alleine auf meinem Zimmer und konnte Abschied nehmen . Geboren wurde sie am 9.1.2016 um 0:50 die wog 245Gramm und kam in der 23ten Woche zur Welt .
Eine Woche später war ihre Beerdigung das schlimmste was ich je durch machen musste zumindestens dachte ich dies .....
Nur 2 Monate später erfuhr ich das ich wieder schwanger war dieses mal war die Angst ein sehr grosser Begleiter doch es schien alles gut zu sein ich durfte jede 2te Woch zum Arzt und einmal im Monat nach Köln zur pränatal Untersuchung.Das Kind etwickelte sich prächtig wir gingen über die 23te Woche und ich verlor meine Angst meine Versorgung waren super das kleine Mädchen entwickelte sich gut und auch mir ging es bis auf böse wassereinlagerungen super . Doch dann der Schock Blutungen in der 28 ten Woche ich bin morgens direkt zum Arzt gefahren doch da bekam ich nur zu hören setzen sie sich es kann etwas dauer ( 1 /12 dauerte es ) nagut ich dachte es wird schon nicht so schlimm sein . Als ich dann endlich dran war schaute sie von unten und sagte mir der Muttermund sei zu und sie würde nichts auffälliges sehen mein Baby sah ich auf dem ulltraschall nicht ... Also ging ich nachhause doch ich spürte sie den ganzen Tag nicht und fuhr noch einmal ins Krankenhaus am selben Abend .... Dort wurde direkt ein Ulltraschall gemacht doch auch diesesmal konnte man mir nur mitteilen das mein kleines Mädchen keinen Herzschlag mehr hatte . Und wieder wurde ich eingeleitet und lag 4 Tage in den Wehen . Am Samstag den 10.9.2016 nur 10 Monate nach der Geburt meiner ersten Tochter erblickte auch Liah Marie um 1:47 still und leise die Welt sie war 1080 Gramm schwer und 40 cm gross und auch diesesmal durfte ich mein Mädchen 12 stunden bei mir behalten ich nehm wieder still und leise Abschied von meiner Maus.
Eine Woche darauf es war Dienstags wurde die kleine Liah neben ihrer grossen Schwester Mila beerdigt .
Ich versuche mit meinem Schmerz zu leben doch bitte wie soll man das in so jungen Jahren (23) verkraften ?
Ich Frage mich warum ich warum 2 mal in so kurzer Zeit ich kann es einfach nicht verstehen .
Doch eins weiss ich : Ich liebe meine beiden Sternenmädchen und werde niemal die Zeit die ich mit euch haben durfte vergessen .
Mama liebt euch unendlich doll ♡

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG-20160910-WA0003-1.jpg 
Marina Heise  
Marina Heise
Beiträge: 1
Registriert am: 20.09.2016


   

Sternenkind-Unser kleiner Engel
Sternenkind-Engel

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen